The Global Production Language - Industrial Interoperabilität mit OPC UA

Shutterstock

Event Slot am Donnerstag, 15. April 2021, 14 – 16.30 Uhr, Hannover Messe Digital Edition

Nach dem Impulsvortrag zu OPC UA und den OPC UA Aktivitäten des VDMA von Andreas Faath werden die Teilnehmer der Podiumsdiskussion Ansätze und Erfahrungen in der Entwicklung und Umsetzung der "Global Production Language" - OPC UA Schnittstellen erörtern.

Teilnehmer der Podiumsdiskussion:

  • Stefan Hoppe, OPC Foundation
  • Rüdiger Fritz, SAP
  • Alexander Marks, Oskar Frech
  • Markus Schoisswohl, Hegla New Technology
  • Moderation: Andreas Faath, VDMA
Im Kalender vormerken. 

 

Dr. Alexander Broos beleuchtet in seinem Vortrag Aktuelles zu umati – connecting the world of machinery. 

Im Kalender vormerken.

 

Außerdem gibt es einen Slot zum Interoperabilitäts-Branchenansatz der Fluidtechnik, die als Zulieferindustrie mit einer Vielzahl an unterschiedlichen Produkten, Varianten und Produktkombinationen, Informationsmodellierung in der Verwaltungsschale ist. Mittels standardisierter Merkmale wird darin der digitale Zwilling erzeugt, der standardisiert eingebunden werden kann. Der Vortrag von Nils Beckmann, Emerson, zeigt, wie in der Praxis die Kommunikation der genormten Merkmale Hand-in-Hand mit OPC UA funktioniert.

Im Kalender vormerken.

 

Weitere Speaker in diesem Panel:

  • Peter Turczak, WiWa Wilhelm Wagner
  • Dr. Oliver Barth, WITTENSTEIN cyber motor
  • Björn Kämper, TH Köln

 

Bitte merken Sie sich diese Termine in Ihrem Kalender vor: