Konferenz zu P2X abgesagt

Shutterstock

Die für den Herbst 2021 geplante internationale Konferenz „#P2X4A: From production to application“ wird abgesagt und soll im kommenden Jahr nachgeholt werden. Das teilte jetzt der Veranstalter VDMA AG Power-to-X for Applications mit.

„Es war keine leichte Entscheidung, aber es gab keine Alternative“, erläutert Peter Müller-Baum, Geschäftsführer der AG. „Leider sind nach wie vor sind bei zahlreichen Unternehmen strikte Corona-Vorgaben in Kraft, die Dienstreisen nur in Ausnahmefällen zulassen. Hinzu kommen deutlich steigende Inzidenzen und die Unsicherheit bei vielen Interessenten, ob und mit welchem Hygienekonzept Konferenzen jetzt im Herbst überhaupt stattfinden können. Wir sind aber von unserem Konzept überzeugt und glauben nach wie vor, dass die P2X-Community ein hochkarätiges, internationales Präsenzforum für Information, Austausch und Kooperation braucht. Auf eine Hybrid- oder eine Online-Veranstaltung ausweichen wollten wir deshalb nicht“, so Müller-Baum. Entsprechend blieb nur die Absage für 2021. 

Dennoch ist man bei der AG Power-to-X for Applications nicht entmutigt und geht in die Planung der Konferenz für das kommende Jahr 2022. 

Mehr Informationen zur Arbeitsgemeinschaft des VDMA "Power-to-X for Applications" finden Sie unter:

https://p2x4a.vdma.org/